Patienteninfos

Wichtige Informationen für unsere Patienten

Zahnmedizinische Operation (OP)

Wir möchten, dass Ihre OP möglichst stress- und schmerzfrei verläuft. Deshalb nehmen wir uns genügend Zeit für ein Beratungsgespräch vor und nach der Operation. Dadurch können mögliche Ängste oft schon früh und einfach genommen werden. Unmittelbar vor der eigentlichen Operation führen wir dann je nach Bedarf und Wunsch eine Anästhesie in Form einer Teil- oder Vollnarkose durch.

Das sollten Sie bei einer Zahn-OP beachten:

  • Vermeiden Sie unmittelbar nach der Operation Sport oder körperliche Anstrengung.
  • Essen Sie nach der OP erst wieder, wenn die Betäubung nachgelassen hat und vermeiden Sie heiße oder scharfe Speisen, heiße Getränke, Milchprodukte, Kaffee, Alkohol und Zigaretten.
  • Pflegen und reinigen Sie Ihre Zähne weiterhin, aber berühren Sie nicht den unmittelbaren Wundbereich.
  • Mögliche Nachblutungen nach der Operation können Sie reduzieren, indem Sie eine Mullbinde oder ein Taschentuch auf die Wunde drücken. Falls die Blutung nach 1 bis 2 Stunden nicht aufhört, informieren Sie uns bitte.
  • Schmerzen im Wundgebiet nach dem Abklingen der Narkose sind normal, falls die Schmerzen aber erst 2 bis 3 Tage nach der OP auftreten, sollten Sie uns kontaktieren.
  • Vermeiden Sie in den ersten 12 bis 24 Stunden nach der Narkose, selbst Auto zu fahren oder schwere Maschinen zu bedienen.
  • Nehmen Sie keine Medikamente zu sich, die Acetylsalicylsäure (ASS) enthalten. ASS verdünnt das Blut und kann Nachblutungen verstärken bzw. auslösen.

▶ Sollten eine oder mehrere der oben genannten Nebenwirkungen eintreten, zögern Sie bitte nicht und informieren uns. Bei dringenden Fällen außerhalb unserer Sprechstunden wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst.

Anamnesebogen

Für den ersten Besuch in unserer Praxis benötigen wir von Ihnen einen ausgefüllten Anamnesebogen. Aus diesem entnehmen wir wichtige Informationen über Ihren Gesundheitszustand, mögliche Allergien und etwaige Medikamentenunverträglichkeit. Außerdem können wir später erhobene Untersuchungsbefunde besser einschätzen und passende Behandlungs- und Therapiemaßnahmen einleiten.

Um Zeit zu sparen, steht Ihnen unser Anamnesebogen hier als Download zu Verfügung. Füllen Sie den Bogen einfach Zuhause aus und bringen Sie ihn dann bei Ihrem erstem Besuch mit.

Anamnesebogen downloaden »

Zusätzlich zu Ihrem ausgefüllten Anamnesebogen benötigen wir bei Ihrem ersten Besuch außerdem:

  • Gesundheitskarte Ihrer Krankenkasse
  • Ggf. Medikationsliste
  • Ggf. Röntgenpass
  • Ggf. Allergiepass